Skip to main content

Neu!

Avetta übernimmt Pegasus | So entsteht der weltweit größte Anbieter von Lösungen für Supply-Chain-Risiko- und Mitarbeiter-Management. Mehr lesen

Umsetzung eines Disziplinarprogramms für Sicherheitsverstöße

By Avetta Marketing
March 18, 2021
4 minutes
Disciplinary Program for Safety Violations

Ein Disziplinarprogramm für Sicherheitsverstöße erleichtert die Einhaltung von Arbeitsschutzstandards, indem es Mitarbeiter zu korrektem Verhalten anleitet und es ihnen ermöglicht, dieses zu korrigieren, bevor es zu einem Vorfall kommt.  

Im Rahmen eines Disziplinarprogramms für Sicherheitsverstöße hat ein Arbeitgeber das alleinige Recht, aus triftigen Gründen geeignete Disziplinarmaßnahmen, einschließlich Entlassung, für Mitarbeiter zu beschließen. In den meisten Fällen ist aus disziplinarischer Sicht ein dokumentiertes, progressives Vorgehen erforderlich, wenn gegen Richtlinien, Regeln oder Sicherheitsvorschriften verstoßen wird.   

Die ersten Schritte zur Einführung eines Disziplinarprogramms

  1. Ein klares Verständnis der zugrunde liegenden Richtlinien ist unerlässlich. Arbeitgeber müssen genauestens mit den Vorschriften und den Konsequenzen eines Verstoßes gegen diese Vorschriften vertraut sein. Um dies zu gewährleisten, können Vorschriften und Konsequenzen im Sicherheitshandbuch festgehalten werden. 

  1. Den Mitarbeitern sollte klar sein, was als Verstoß gilt. Verstöße sollten ebenso wie Vorschriften und Konsequenzen eindeutig dargelegt werden, damit Mitarbeitern bei Unklarheiten eine Referenz zur Verfügung steht. Beispiele für typische Verstöße am Standort sind: 

  1. Alkoholkonsum und/oder Drogenmissbrauch vor oder während der Arbeitszeit 

  1. Beteiligung an oder Provokation von gewalttätigen Handlungen gegen andere Personen am Standort 

  1. Diebstahl oder Sachbeschädigung am Standort 

  1. Nichttragen vorgeschriebener Schutzausrüstung (Augenschutz, Schutzhelme etc.) 

  1. Missbräuchliche Benutzung der Anlagen  

  1. Nichtbeachtung anerkannter Branchenpraktiken 

  1. Schwerwiegende Verkehrsverstöße während der Nutzung eines Firmenfahrzeugs 

  1. Missachtung der Pflicht zur Meldung gefährlicher Situationen an Führungskräfte  

  1. Die Teilnahme an Schulungen sollte für alle Mitarbeiter verpflichtend sein. Durch Schulungen ist es möglich, die Notwendigkeit von Disziplinarmaßnahmen zu reduzieren und die Bedeutung des Arbeitsschutzes, der Entwicklung sicherer Verhaltensweisen sowie der Einhaltung sicherer Arbeitspraktiken zu untermauern. 

  1. Die Aufsicht über die Arbeitsbedingungen kann an Manager übertragen werden. Zur Aufsicht gehört auch die Überwachung des Arbeits- und Sicherheitsverhaltens der Mitarbeiter – bei Fehlverhalten sollten Manager die Möglichkeit haben, Probleme zu beheben, bevor sich daraus ernste Situationen entwickeln. 

  1. Die Verhängung von Disziplinarmaßnahmen erfordert faire Bedingungen. Maßnahmen sollten in einem angemessenen Verhältnis zur Schwere des Vergehens und der Häufigkeit seines Auftretens stehen. Mitarbeiter sollten von ihrem Arbeitgeber Rückmeldungen zu inakzeptablem Verhalten erhalten sowie darüber, warum eine Korrekturmaßnahme notwendig geworden ist und wie Verstöße und Disziplinarmaßnahmen in Zukunft vermieden werden können. 

  1. Jeder Verstoß sollte dokumentiert werden. Einer der Schlüsselfaktoren für die Gewährleistung von Fairness und Einheitlichkeit in einem Disziplinarprogramm ist das Führen zuverlässiger Aufzeichnungen. Es ist im besten Interesse sowohl der Arbeitgeber als auch der Mitarbeiter, Fälle von gutem oder schlechtem Arbeitsschutzverhalten zu dokumentieren.

Sind Disziplinarprogramme für Sicherheitsverletzungen gemäß OSHA erlaubt? 

Ja, allerdings dürfen Arbeitgeber Disziplinarmaßnahmen einem Mitarbeiter gegenüber weder nutzen noch androhen, wenn dies als Reaktion auf die Meldung einer Verletzung oder Krankheit des Mitarbeiters geschieht. Disziplinarmaßnahmen gegen Mitarbeiter allein aufgrund der Meldung von arbeitsbezogenen Verletzungen sind gemäß OSHA untersagt. 

Bei einem legitimen Arbeitsschutzprogramm sollten alle Mitarbeiter, die gegen Vorschriften verstoßen, gleich behandelt werden; unabhängig davon, ob der Verstoß die Meldung einer Verletzung durch den Mitarbeiter zur Folge hatte. 

Ein Disziplinarprogramm dient nicht einfach der Bestrafung von Mitarbeitern. Sowohl Arbeitgebern als auch Mitarbeitern sollte bewusst sein, dass der Zweck in der Schaffung einer sicheren Arbeitsumgebung besteht, um Mitarbeiter zu schützen und Zwischenfällen vorzubeugen.  

Weitere Informationen zu den Lösungen von Avetta zur Unterstützung des Arbeitsschutzes erhalten Sie auf unserer Website, telefonisch unter 844-633-3801 oder per E-Mail an [email protected]

Subscribe to our Blog

More from the Avetta Blog

Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
Oktober 1, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
September 15, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
September 9, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Operative Geschäfte, Nachhaltigkeit
Juli 26, 2021
Upcoming Events
December 5 - 7, 2021
Palm Beach Gardens, FL
Procurement & Strategic Sourcing Forum
May 1, 2022
Banff, AB
Petroleum Safety Conference