Skip to main content

Neu!

Avetta übernimmt Pegasus | So entsteht der weltweit größte Anbieter von Lösungen für Supply-Chain-Risiko- und Mitarbeiter-Management. Mehr lesen

Fallstricke im Lebenszyklus der Lieferkette

By Avetta Marketing
June 23, 2021
7 minutes
Fallstricke im Lebenszyklus der Lieferkette

In jeder Phase der Lieferkette gibt es eine Reihe an wichtigen Schritte und Lieferketten-Aktivitäten, die reibungslos funktionieren müssen, damit die Lieferkette ungehindert funktionieren kann. Leider bringt auch jede Phase, jeder Schritt und jede Aktivität potenzielle Probleme mit sich.  

Um den Überblick und die Kontrolle über die gesamte Lieferkette zu behalten, müssen Ihre Mitarbeiter und Manager wissen, welche Risiken in ihren jeweiligen Verantwortlichkeitsbereich fallen. In diesem Blogbeitrag beschreibt Avetta die einzelnen Fallstricke, die in allen Phasen der Lieferkette auftreten können, und zeigt auch auf, wie wir Ihnen dabei helfen können, diese zu umgehen. 

Lieferketten-Phase 1: Beschaffung 

Die Beschaffung ist die erste Phase der Lieferkette und umfasst die Zusammenstellung und Disposition aller Komponenten, die für die Herstellung einer Ware benötigt werden. 

Zu den sechs zentralen Schritten der Beschaffung gehören: 

  1. Aufbau solider Einkaufsbeziehungen 

  1. Kostenkalkulation für Rohmaterialien, Komponenten und Verpackung 

  1. Aushandeln von Verträgen und Sicherstellen, dass Lieferanten in der Lage sind, die Compliance-, Nachfrage- und Gewinnanforderungen zu erfüllen 

  1. Empfang der Waren 

  1. Freigabe von Rechnungen und die Bezahlung der Anbieter 

  1. Besorgen aller notwendigen Papiere und Dokumentationen für Referenz- und Prüfzwecke 

Während dieser ersten Phase der Lieferkette können unter anderem folgende potenzielle Probleme auftreten: 

  • Lieferanten erfüllen nicht die Compliance-Anforderungen oder Compliance-Dokumente werden schlecht gemanagt, was beides ein großes Risiko für Ihren Lieferkettenprozess, die Qualität der Produkte und auch das Markenimage bedeutet. 

  • Die Kosten und die Verfügbarkeit von Rohstoffen, Komponenten und Verpackungen ändern sich, nachdem die Produktion bereits angelaufen ist. 

  • Durch Änderung von Lieferanten, Lieferort, Verpackungsdesign, Transportroute usw. fällt zusätzlicher Zeit- und Kostenaufwand an. 

  • Aufgrund von nicht gedeckter Nachfrage kommt es zu angespannten Beziehungen zu Lieferanten. 

Lieferketten-Phase 2: Fertigung 

Die Fertigung stellt die zweite Phase der Lieferkette dar und umfasst alle Aktivitäten, die erforderlich sind, um Waren im Einklang mit der Nachfrage durch Vertriebspartner termingerecht zu produzieren. 

Zu den vier zentralen Schritten der Fertigung gehören: 

  1. Schutz von Rohstoffen, Komponenten und fertigen Produkten bei der Lagerung, der Handhabung und beim Transport durch geeignete Verpackungen 

  1. Zusammenfügen der Rohmaterialien und Komponenten zu einem Endprodukt 

  1. Testen und Verbessern des Endprodukts 

  1. Entsorgung von Einwegkomponenten und Abfällen 

Während dieser zweiten Phase der Lieferkette können unter anderem folgende Probleme auftreten: 

  • Nachfrageprognosen sind ungenau und führen zu unbefriedigter Nachfrage und geringeren Gewinnen. 

  • Durch eine ungenaue oder zeitaufwändige Bestandsführung können Engpässe, Überbestände oder nicht identifizierte Schäden entstehen. 

  • Ineffiziente Fertigungsanlagen, hohe Produktionskosten und unberechenbare wirtschaftliche Bedingungen beeinträchtigen den Gewinn und auch die allgemeine Kundenzufriedenheit. 

  • Es gibt Schwierigkeiten bei der Sicherung von Fachkräften. 

  • Es entstehen Kosten durch Implementierung von Automatisierung und Robotik.  

  • Es bestehen Schwierigkeiten beim Finden, Verwalten und Priorisieren von Vertriebskontakten. 

  • Durch Maschinenausfälle, Stürze am Arbeitsplatz und andere Unfälle kommt es zu Verletzungen bei Mitarbeitern und Verzögerungen bei der Produktion und das Unternehmen ist Haftungsklagen ausgesetzt. 

Lieferketten-Phase 3: Vertrieb 

Der Vertrieb stellt die dritte Phase der Lieferkette dar. Zu den Vertriebsaktivitäten zählt alles, was nötig ist, um ein fertiges Produkt zu einem Drittanbieter zu bringen (wenn es nicht direkt verkauft wird), damit Kunden es dort kaufen können.  

Zu den drei zentralen Schritten des Vertriebs gehören: 

  1. Bewertung der Kunden, um die besten Wege zu finden, ihnen Produkte zu verkaufen 

  1. Entscheidung für einen Vertriebskanal – Direktverkauf, Einzelhändler, Großhändler, Makler oder eine Kombination aus verschiedenen Varianten 

  1. Finden von Marketing- und Vertriebspartnern und der Aufbau und die Pflege von guten Beziehungen zu ihnen 

Einige der Fallstricke, auf die Sie in der Vertriebsphase achten sollten, sind folgende Punkte: 

  • Unsichere und schwankende Kosten, die sich über globale Kanäle erstrecken: Kosten können aufgrund von Kraftstoffkosten, Wetter und Naturkatastrophen, politischen Unruhen, Zöllen und Währungsbewertungen schwanken. 

  • Mangelnde Datensicherheit, durch die vertrauliche Informationen eines Unternehmens und auch persönliche Daten seiner Kunden nach außen dringen 

  • Verunreinigung oder Verlust eines Produkts während des Transports: Gründe hierfür können sinkende Schiffe, Temperatur-/Feuchte-abhängige Inhaltsstoffe, LKW-Unfälle, Feuer, Diebstahl usw. sein. 

Lieferketten-Phase 4: Auffüllen 

Das Auffüllen umfasst den Rohstoff-Bestand von Lieferanten und die Nachlieferung von Fertigwaren an Vertriebszentren.  

Die vier zentralen Schritte des Auffüllens sind: 

  1. Prognostizieren der Nachfrage anhand von Kaufverhalten der Kunden, Marktkenntnissen und Verkaufschancen 

  1. Prognostizieren von Durchlaufzeiten durch Analyse von bisherigen Durchlaufzeiten, Abweichungen bei der Nachfrage, Saisonalität und Zuverlässigkeit der Lieferanten 

  1. Optimieren des Bestellzyklus unter Berücksichtigung von Waren mit geringer Umschlaghäufigkeit, preisgünstigen Artikeln und Mehrfachkäufen 

  1. Managen des Servicelevels auf Basis von Algorithmen, die den Bestand vor Anpassungen und Fehlern schützen  

Folgende Dinge sollten Sie während der Auffüllphase beachten: 

  • Unzuverlässige Lieferantenvorlaufzeiten, die entweder viel länger oder viel kürzer sind als prognostiziert 

  • Nicht offensichtliche und unerwartete Saisonalität von Produkten  

  • Eine ungenaue Analyse des Bestellzyklus, durch die zusätzliche unerwartete Kosten entstehen, da mehr oder weniger oft bestellt werden muss als ursprünglich geplant 

Lieferketten-Phase 5: Retouren 

Retouren sind die fünfte Phase der Lieferkette. Sie umfassen die Rücksendungen defekter, beschädigter, abgelaufener oder unerwünschter Waren durch den Kunden an den Lieferanten.  

Zu den fünf zentralen Schritten der Retouren-Phase gehören: 

  1. Erneute Aufnahme der Produkte in das Bestandsverzeichnis 

  1. Erneutes Verpacken oder das Entsorgen der Waren, je nach Wiederverwendbarkeit 

  1. Nachverfolgen und Überwachen der Arten und Mengen von Retouren 

  1. Bereitstellung von Service und Support für Vertriebspartner und Kunden 

  1. Rückgewinnung von Wert aus gebrauchten Waren und entsorgten Materialien

Zu den Problemen, die während der Retouren-Phase auftreten, gehören die folgenden Punkte: 

  • Planungsschwierigkeiten im Hinblick auf übermäßige Retouren, sollte es zu einem großen Rückruf oder einer plötzlichen Verschiebung der Nachfrage kommen 

  • Etwaige Notwendigkeit, Prozesse zur Qualitätskontrolle zu verbessern, was sich auf mehrere Phasen der Lieferkette auswirken kann 

  • Abfallmanagement und Compliance-Vorschriften, die eingehalten werden müssen, um Strafen und Bußgelder zu vermeiden 

  • Entgangene Gewinne durch zurückgegebene Bestände 

  • Notwendigkeit, einen Lagerplatz für retournierte Waren zu finden 

Holen Sie sich die Unterstützung von Avetta beim Optimieren Ihrer Lieferketten-Aktivitäten  

Aufgrund der vielen Probleme, die während der gesamten Lieferkette auftreten können, ist es sehr sinnvoll, sich professionelle Unterstützung zu holen.  

Wenn Sie eine Management-Plattform für die Lieferkette verwenden, die von Experten im Bereich des Lieferketten-Managements entwickelt wurde, werden folgende Dinge endlich möglich sein: 

  • Bedarfsvorhersage mit höherer Genauigkeit als je zuvor 

  • Optimierung von Personal- und Prozessplänen bei jedem Schritt auf dem Weg 

  • Automatisierung redundanter und fehleranfälliger Prozesse 

  • Überwachung der Leistung auf ganzer Linie 

  • Nachverfolgung der Compliance bei allen Anbietern, Lieferanten und Auftragnehmern 

  • Analysieren und Berichten von Informationen als Unterstützung bei der blitzschnellen Entscheidungsfindung  

  • Abwendung von Risiken, die den Untergang Ihres Unternehmens verursachen können   

Sind Sie bereit, mehr darüber zu erfahren, wie Avetta Sie bei einem reibungslosen Ablauf Ihres Lieferketten-Lebenszyklus unterstützen und Ihnen helfen kann, so viel Geld wie nie zuvor zu sparen? Fordern Sie noch heute eine Demo an.

Subscribe to our Blog

More from the Avetta Blog

Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
Oktober 1, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
September 15, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
September 9, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Operative Geschäfte, Nachhaltigkeit
Juli 26, 2021
Upcoming Events
November 04, 2021 | 1 pm AEDT
Virtual
Webinar
Pegasus: Authentic Leadership: Mining Industry APAC
October 25 - 27, 2021
Saint-Hyacinthe, Québec
Industrial Maintenance Congress
16 - 17 November, 2021
Online
ProcureCon CPO Connect
November 2 - 4, 2021
Virtual
NextGen Supply Chain Conference
November 2 - 4, 2021
Birmingham, AL
Southeast Mine Safety and Health Conference
December 5 - 7, 2021
Palm Beach Gardens, FL
Procurement & Strategic Sourcing Forum
December 2, 2021
Virtual
Women in Safety North America
Nomvember 9 - 11 , 2021
Cleveland, Ohio
EHS Today Safety Leadership Conference
May 1, 2022
Banff, AB
Petroleum Safety Conference