Skip to main content

Neu!

Was passiert nach COVID-19 Whitepaper

Der Mai ist der Monat der psychischen Gesundheit – Wie können Sie dafür sorgen, dass auch in Ihrer Lieferkette die psychische Gesundheit der Mitarbeiter gefördert wird?

By Avetta Marketing
May 21, 2021
5 minutes
May is Mental Health Awareness Month

Der Mai ist der Monat der psychischen Gesundheit. Aufgrund der aktuellen Lage und der vielen, großen Herausforderungen, vor denen die Lieferketten weiterhin stehen, bekommen auch die Arbeiter die Auswirkungen zu spüren. Allein im vergangenen Jahr gaben 45 % aller erwachsenen US-Amerikaner an, dass sich die mit der Pandemie verbundenen Sorgen negativ auf ihre psychische Gesundheit ausgewirkt haben. 

Wer genau ist betroffen und aus welchen Gründen? 

Unabhängig von der Pandemie gibt es einige Branchen, in denen Mitarbeiter bekanntlich höherem Stress ausgesetzt sind. Ein Beispiel dafür ist das verarbeitende Gewerbe sowie das Baugewerbe. In beiden Branchen finden sich Mitarbeiter häufig in Situationen unter hohem Druck wieder und müssen schwere Maschinen bedienen.  

In den Arbeitsumgebungen in diesen Branchen herrschen traditionellerweise strenge Richtlinien und Mitarbeitern ist es oft unangenehm, über ihre Probleme zu sprechen. Hinzu kommt noch, dass das allgemeine Stressniveau stark angestiegen ist und 21 % der Unternehmensleiter angegeben haben, dass sie sich äußerst belastet fühlen

Physische Verletzungen können auch zur psychischen Belastung am Arbeitsplatz beitragen. Eine Studie ergab, dass verletzte Bauarbeiter mit einer 45 % höheren Wahrscheinlichkeit wegen Depression behandelt wurden als nicht verletzte Arbeiter. 

Die fehlende Unterstützung für das Wohlbefinden der Mitarbeiter in einer Lieferkette kann letztendlich sogar zu Selbstmord führen. Nach Angaben der CDC liegt die Selbstmordrate im Baugewerbe in den USA bei 53 Suiziden pro 100.000 Arbeiter. Diese Zahl ist um ein Vierfaches höher als in der allgemeinen Bevölkerung. 

Die Tür für überfällige Gespräche zur psychischen Gesundheit öffnen 

Bisher war der Arbeitsplatz kein Umfeld, in dem offene Gespräche über psychische Erkrankungen ermutigt wurden. Mit Blick auf die Zukunft sollten Unternehmen jedoch nicht nur die physische, sondern auch die psychische Gesundheit der Mitarbeiter priorisieren – dies gilt sowohl für die neue Normalität, in der wir uns gerade befinden, als auch für die Welt nach der Pandemie.  

Immer mehr Branchen erkennen, wie wichtig die psychische Gesundheit ist, sowohl für die Mitarbeiter selbst als auch für das gesamte Unternehmen. Dies führt wiederum dazu, dass die Arbeitsweisen und -methoden auch in Zukunft noch weiter angepasst werden.  

Wie können Sie ein Umfeld schaffen, in dem die psychische Gesundheit gefördert wird? 

  1. Emotionale Unterstützung und Empathie: Mit Blick auf die Zukunft sollten Unternehmen ihre kollektiven Fähigkeiten nutzen, indem sie Mitarbeitern Vertrauen sowie Empathie entgegenbringen und Rücksicht auf sie nehmen. Somit geben die Unternehmen ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass ihre Arbeitgeber sich um sie kümmern. 

  1. Geistiges und soziales Engagement: Das Erreichen von Geschäftszielen kann viel Stress verursachen. Unternehmen, die sich einzig und allein darauf konzentrieren, sind meist nur kurzfristig erfolgreich. Unternehmen, die jedoch langfristige geschäftliche Stabilität erzielen möchten, sollten sicherstellen, dass die Geschäftsführung auch auf einer persönlichen Ebene eine Beziehung zu den Mitarbeitern aufbaut. 

  1. Flexible Arbeitsgestaltung: Die neue Normalität bietet ausreichend Möglichkeiten, das traditionelle Arbeitsmodell zu überdenken und nach Alternativen zu suchen, die ein gesünderes Arbeitsklima ermutigen und für gesteigerte Produktivität sorgen. Das bisherige Arbeitsmodell hat sich in der Regel durch strenge Arbeitszeiten und -pläne sowie Silobildung ausgezeichnet. Heutzutage und auch in Zukunft sollten Unternehmen jedoch eher auf flexiblere Arbeitsmodelle setzen. Dies kann nicht nur zu einem besseren allgemeinen Wohlbefinden der Mitarbeiter führen, sondern auch die Produktivität und den Gewinn steigern. 

  1. Offenheit und Förderung im Bereich der psychischen Gesundheit: Unternehmen sollten aktiv versuchen, eine Plattform zu entwickeln, auf der sich Mitarbeiter offen über ihre Probleme äußern können. Diese Plattformen können dann entstehen, wenn das Thema auch innerhalb der Geschäftsführung angesprochen und ermutigt wird, wenn Initiativen geschaffen werden, bei denen die Mitarbeiter als Individuen im Mittelpunkt stehen und wenn ein vertrauenswürdiges Umfeld geschaffen wird. 

Die meisten psychischen Probleme sind auf die Managementumgebung und das organisatorische Umfeld sowie auf die fehlende Kommunikation und Unterstützung zwischen den einzelnen Arbeitsteams zurückzuführen. Hier bei Avetta sind wir uns bewusst, dass zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens noch mehr für die psychische Gesundheit der Mitarbeiter getan werden muss. 

Wir unterstützen Arbeitgeber täglich dabei, dafür zu sorgen, dass ihre Praktiken den Sicherheitsrichtlinien entsprechen und ihre Arbeitnehmer somit nicht nur physisch, sondern auch psychisch geschützt werden. Dieser Ansatz ist letztendlich bestimmend für die Zukunft der Arbeit und sorgt für eine sichere Welt, die integrativer ist und außerdem auf der Basis von Sicherheit sowie Zusammenarbeit gedeiht. 

Subscribe to our Blog

More from the Avetta Blog

Auftragnehmerverwaltung, Anlagen, Operative Geschäfte, Risikomanagement, Nachhaltigkeit
Juni 6, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Risikomanagement, Nachhaltigkeit
Mai 27, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Unternehmensleitung (C-Suite), Anlagen, Arbeitsschutz, Versicherung, Rechtliches, Operative Geschäfte, Beschaffung, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Andere(s)
Mai 21, 2021
Auftragnehmerverwaltung, Arbeitsschutz, Operative Geschäfte, Risikomanagement
Mai 12, 2021
Upcoming Events
June 8, 2021 | 10:00am CT
Webinar
Decision-Making – The Heart of Everything We Do
June 8, 2021
Virtual
Procurecon Interactive 2021
June 8 - 9, 2021
Virtual
CIPS Global Conference 2021
June 9 - 10, 2021
Virtual
Procurement Managers’ Summit
June 16 - 17, 2021
Virtual
EHS NOW Fireside Chat
June 22, 2021
Virtual
Safety Leaders Summit Canada
June 22, 2021 | 2:00pm EDT
Webinar
Beyond Compliance: A Deeper Look into Safety Management Systems
June 22, 2021
Virtual
Focus Network Virtual Roundtable | Evolution of Data Feeds & Tech and Managing the Noise – Intelligence in Procurement
Jun 22, 2021 | 12:00 pm CT
Webinar
The Evolution of Safety: Lessons Learned from Real Events in History